Willkommen bei unserem großen WLAN-Repeater Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten WLAN-Repeater. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten WLAN-Repeater zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen WLAN-Repeater kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • WLAN Repeater ermöglichen es dir, die Reichweite deines WLAN Signals und die Qualität deines kabellosen Netzwerks zu verbessern, ohne die WLAN Sicherheit zu gefährden.
  • Grundsätzlich kann man zwischen klassischen WLAN Repeatern und Powerline-Repeatern unterscheiden. Beide Typen von WLAN Verstärkern funktionieren unterschiedlich und bringen dadurch verschiedene Vorteile und Nachteile mit sich.
  • Klassische WLAN Repeater eignen sich, wenn du den kabellosen Verstärker in der Nähe deines Routers aufstellen willst. Powerline-Repeater kannst du auch dort aufstellen, wo du bisher kein WLAN Signal empfangen kannst.

WLAN-Repeater Test: Das Ranking

Platz 1: AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E

Platz 2: AVM FRITZ!WLAN Repeater 310

Platz 3: Ubiquiti Networks UAP-AC-PRO

Platz 4: AVM FRITZ!DECT 210

Platz 5: Tenda Nova MW6 1x echtes Dual-Band Mesh WLAN

Platz 6: AVM FRITZ!WLAN Repeater 450E

Platz 7: Aigital WLAN Repeater WiFi Range Extender 300Mbps

Platz 8: devolo dLAN 550 duo+ Powerlan Adapter

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen WLAN-Repeater kaufst

Was bringt ein WLAN-Repeater und für wen ist er geeignet?

Oftmals behindern dicke Wände das WLAN-Signals des Routers oder das Signal kommt einfach nicht bei dir an, weil du dich vielleicht im zweiten Stock befindest. Ein WLAN Repeater kann Abhilfe schaffen.

Besonders in großen Wohnungen oder Häusern ist der WLAN Empfang unterschiedlich stark und du wünschst dir vielleicht eine höhere Reichweite für dein WLAN. Ein gut platzierter WLAN Verstärker löst dein Problem, denn er nimmt das WLAN Signal des Routers auf und funkt es verstärkt weiter. Dadurch wird die Reichweite erhöht und das WLAN Netz verbessert.

Ein WLAN Extender ist also geeignet für dich, wenn dich dein WLAN Empfang im 2. Stock verzweifeln lässt und du auch noch in der hintersten Ecke deines Hauses ein ordentliches kabelloses Signal empfangen willst. Ein WLAN Repeater kann aber auch einfach dafür sorgen, dass du ein stabileres WLAN Netz und überall gleichmäßigen Empfang hast.

WLAN Verstärker kannst du auch als einen zweiten Access Point nutzen, sodass dieser einen zweiten Zugangspunkt zur Verfügung stellt. Das ist besonders sinnvoll, wenn du willst, dass deine Gäste auf ein separates WLAN Netz zugreifen können.

Was ist ein WLAN-Repeater mit externer Antenne?

Bei einem WLAN Verstärker mit externer Antenne kannst du die Antenne deutlich sehen, da sie außen am Repeater verbaut ist. Dadurch soll der WLAN Repeater das WLAN Signal besser aufnehmen können.

Normalerweise befindet sich die Antenne des WLAN Extenders innerhalb des Gehäuses. Eine externe Antenne befindet sich also außerhalb, damit das WLAN Signal nicht durch das Gehäuse abgeschwächt wird.

Die Funktionsweise von WLAN Repeatern mit interner oder externer Antenne ist jedoch identisch. Meistens haben diese Repeater nur optische Unterschiede. Eine externe Antenne verbessert den WLAN Empfang nicht sonderlich stark.

Deswegen musst du beim Kauf deines WLAN Verstärkers nicht darauf achten, ob er eine interne oder externe Antenne besitzt, es sei denn du findest eine Bauweise optisch ansprechender.

Externe Antennen sollen ermöglichen, dass der WLAN Repeater das Signal einfacher senden und empfangen kann. So soll die Reichweite besser erhöht werden.

Gibt es spezielle Outdoor-WLAN-Verstärker?

Ja, gibt es. Allerdings ist die Auswahl nicht besonders groß und oft kannst du nur Outdoor WLAN Access Points kaufen. Ein normaler WLAN Repeater, aufgestellt in der Nähe deines Gartens, löst auch dein Problem.

Outdoor WLAN Repeater funktionieren nicht anders als normale WLAN Verstärker. Mit einer besonders großen externen Antenne sollen sie die Reichweite für deinen Outdoor-Bereich bestmöglich erhöhen. Für dich reicht aber ein besonders guter Dualband Repeater.

Schließe ihn einfach in einer Steckdose an, die möglichst nah an deinem Garten liegt. Dann sollte dein WLAN Empfang in deinem Garten allemal ausreichen.

Wie kann ich einen WLAN-Repeater einrichten?

Es gibt verschiedene Mögllchkeiten, einen WLAN Verstärker einzurichten. Achte am besten darauf, einen WLAN Repeater mit WPS-Funktion zu kaufen, denn dann ist die Einrichtung kinderleicht.

WPS steht hierbei für Wifi Protected Setup. Einfach die WPS-Taste des Repeaters und die des Routers für mehrere Sekunden gedrückt halten. Dein Router und der WLAN Repeater verbinden sich nun automatisch.

Die einfache Einrichtung des WLAN Repeaters heißt Plug’n Play. Du musst deinen WLAN Verstärker lediglich in die Steckdose einstecken, die WPS Taste drücken und schon erzielt er die gewünschte Wirkung.

Ansonsten kann man den WLAN Verstärker auch über das Internet oder per Kabel einrichten. Eine genau Anleitung ist beim Kauf eines WLAN Extenders dabei. Oft wirst du zu einem bestimmten Browser geleitet, wo dir genauer erklärt wird, wie du deinen WLAN Repeater am besten einrichtest.

Meistens aktivierst du automatisch alle wichtigen Verschlüsselungen, wenn du deinen WLAN Verstärker per WPS Taste oder über den Browser einrichtest. Bei manchen Repeatern muss die WPA2-Verschlüsselung aber extra aktiviert werden.

Powerline-Adapter mit WLAN Funktion einzurichten, ist oftmals etwas komplizierter, dauert aber auch nur wenige Minuten. Viele verfügen mittlerweile aber auch über die WPS Funktion. Powerline-Repeater von devolo bieten zudem eine App an, worüber du dein WLAN Netzwerk einrichten und verwalten kannst, selbst wenn du nicht zu Hause bist.

Wo kann ich einen WLAN-Verstärker kaufen?

Repeater kannst du bequem online oder in allen großen Elektrohäusern kaufen. Jedoch sind die Preise der WLAN Extender online oft günstiger und die Auswahl größer. Besonders die Powerline-Adapter mit WLAN Funktion sind online deutlich häufiger zu finden und in mehr Varianten erhältlich.

Um einen Fritz Repeater zu kaufen, kannst du direkt auf die Seite des Herstellers AVM gehen. Das ist auch bei Netgear und devolo der Fall. Auf den Herstellerseiten findest du auch Tipps, wie du die Repeater einrichtest.

Laut unseren Recherchen werden die meisten WLAN Verstärker in folgenden Shops gekauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • Saturn
  • Media Markt
  • Expert

Die günstigsten Angebote findest du oft auf Amazon. Zu jedem vorgestellten Repeater findest du einen Link, sodass du dir deinen WLAN Verstärker direkt kaufen kannst, wenn dir einer gefällt.

Was kostet ein WLAN-Repeater?

Klassische WLAN Verstärker, die die wichtigsten Funktionen mit sich bringen, kannst du schon für unter 30 Euro kaufen. Lege aber immer zuerst fest, welche Funktionen dir wichtig sind. Manchmal kann es sinnvoll sein, mehr Geld zu investieren, um zum Beispiel eine besser Übertragungsgeschwindigkeit zu erhalten und einen Dualband Verstärker zu kaufen. Oder sind dir vielleicht LAN-Anschlüsse wichtig?

Powerline-Adapter mit WLAN Funktion sind etwas teurer, weil du zwei Geräte kombinieren musst. Günstige Varianten gibt es hier ab 50 Euro, aber auch diese Investition kann sich lohnen. Dicke Wände haben keinen Einfluss mehr darauf, wie gut dein WLAN Signal bei deinem Verstärker ankommt.

Dualband Powerline-Repeater können über 100 Euro kosten. Die Internet Geschwindigkeit ist aber nun deutlicher schneller und die Reichweite kannst du stark erhöhen.

Wie hoch ist die Reichweite eines WLAN-Extenders?

Die Reichweite eines WLAN Verstärkers ist ähnlich einzuschätzen wie die eines Routers. Ohne Hindernisse ,wie Wände oder Möbel, kann die Reichweite bis zu über 100 Meter betragen, allerdings ist dies in der Realität nicht der Fall. WLAN Verstärker helfen dir aber die Reichweite deines WLAN Netzwerks stark zu steigern, sodass du das WLAN Signal noch 30 Meter weiter empfangen kannst.

Die Reichweite eines klassischen WLAN Repeaters ist auch davon abhängig, wie groß die Signalstärke im aufgestellten Bereich des Repeaters ist. Ist dort das Signal schwach, so gibt der Repeater das Signal auch nur schwach weiter.

Durch Powerline-Repeater kannst du deine Reichweite stärker erhöhen. Sie empfangen über die Stromleitung das volle WLAN Signal, welches sie dann weitergeben können. Klassische WLAN Repeater empfangen aufgrund von Wänden oder hohen Decken nie das volle WLAN Signal.

Die Reichweite, die von den Hersteller oft angegeben wird, erzielen die WLAN Repeater nur unter optimalen Umständen, also ohne Hindernisse.

Welche Alternativen gibt es zu WLAN-Verstärkern?

Oftmals können alte Wireless Access Points, also alte Router wie Fritz!Boxen, in einen Repeatermodus umgeschaltet werden.

Wenn du noch eine alte Fritz!Box besitzt, suche dir im Internet einfach eine Anleitung raus. Im Repeatermodus funktionieren alte Router wie klassische WLAN Verstärker. Achte aber auch darauf, dass dein alter Router die selben Funkstandards, wie dein neuer, unterstützt.

Wlan-Symbol in der Natur

Mit einem Wlan Repeater hast du auch dort Internetzugang, wo dein Wlan Router sonst nicht herankommt. So kannst du zum Beispiel auch dein Wlan Signal in Richtung Garten verstärken, damit du auch im Garten Internet hast. (Foto: StockSnap / Pixabay.com)

Entscheidung: Welche Arten von WLAN-Repeater gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen zwei Arten von WLAN Verstärkern unterscheiden:

  • Klassischer WLAN-Repeater
  • Powerline-Adapter mit WLAN-Funktion

Die beiden Typen unterscheiden sich maßgeblich darin, wie der Router das Internetsignal an den WLAN Repeater übermittelt, was verschiedene Vorteile und Nachteile mit sich bringt.

Welche Funktionen dir wichtig sind und wie viel Geld du in die Hand nehmen willst, beeinflusst die Entscheidung, welcher WLAN Repeater (auch: WLAN Range Extender) am besten für dich geeignet ist. Im folgenden Abschnitt wollen wir dir erklären, wie die verschiedenen Arten funktionieren, damit du herausfinden kannst, welcher WLAN Booster am besten zu dir passt.

Wie funktionieren klassische WLAN-Repeater und worin liegen ihre Vorteile und Nachteile?

Der besondere Vorteil eines klassischen WLAN Repeaters liegt darin, dass du ihn einfach bequem in die Steckdose stecken kannst und er innerhalb weniger Minuten eingerichtet ist. Du benötigst kein weiteres Gerät, um die gewünschte Wirkung zu erzielen und die Reichweite deines WLAN Netzes zu erhöhen.

Klassische WLAN Repeater fungieren als eine Art Funkstation. Sie empfangen per Funk das WLAN Signal des Routers und senden es an ihre Umgebung weiter, wodurch die kabellosen Verstärker die Reichweite des Signals erhöhen.

Für dich ist es nicht erkennbar, ob du über den WLAN Extender oder den Router auf das WLAN Netzwerk zugreifst, da ausschließlich der Router als Access Point dient. Oft kannst du aber auch deinen WLAN Repeater als Access Point nutzen.

Vorteile
  • Einfache Einrichtung
  • Preisgünstig
  • Große Auswahl
Nachteile
  • Abhängig von der Reichweite des Routers
  • Empfangen kein volles Signal

Außerdem erfüllen die WLAN Verstärker alle Sicherheitsstandards und funktionieren für alle modernen Router. Die klassischen Wireless Repeater für die Steckdose geben dein WLAN Signal nicht nur wieder, sondern korrigieren es auch, sodass ein stabileres Netz entsteht.

Die Geräte sind zudem besonders kostengünstig in ihrer Herstellung, wodurch für dich keine großen Kosten anfallen, wenn du die Reichweite deines Signals erhöhen willst.

Allerdings ist der Nachteil dieser WLAN Repeater, dass sie lediglich das Internetsignal verstärken, welches der WLAN Repeater auch empfängt. Deswegen musst du den kabellosen Repeater in der Nähe des Routers aufstellen, damit der WLAN Extender dein WLAN bestmöglich verstärkt.

Einen klassischen WLAN Repeater stellst du am besten dort auf, wo er ein gutes WLAN Signal empfängt.

Wie funktioniert ein Powerline-Adapter mit WLAN-Funktion und worin liegen seine Vorteile und Nachteile?

Powerline Adapter mit WLAN Funktion sind besonders starke Wireless Repeater, die die Stromleitung nutzen, um das WLAN Signal des Routers zu empfangen und es dann per Funk an ihre Umgebung weiter geben. Den WLAN-Adapter kannst du deswegen also auch dort aufstellen, wo du bisher kein WLAN-Signal empfangen hast.

Bei einem Powerline Adapter mit WLAN Funktion schließt du zunächst einen ersten Adapter mit einem LAN-Kabel an den Router an. Der Adapter überträgt das WLAN Signal so über die Stromleitung an den zweiten WLAN-Adapter.

Diesen kannst du überall in deinem Haus in der Steckdose anschließen, unabhängig davon, wie stark dort vorher das WLAN Netz war. Genau darin liegt der Vorteil zu klassischen WLAN Boostern, die nur ein WLAN Signal verstärken können, wenn sie es auch erhalten.

Vorteile
  • Stabileres Netz
  • Unabhängig von der Distanz zum Router
  • Leichter die Reichweite erhöhen
Nachteile
  • Abhängig von der Stromleitung
  • Im Vergleich teurer
  • Zwei Geräte

Der zweite WLAN Adapter sendet das WLAN Signal nun über Funk aus. Deine Geräte, wie Smartphones, Tablets oder Notebooks, empfangen das WLAN Signal mit derselben Datenübertragungsrate wie vom Router.

Weil das WLAN Netz über die Stromleitung an den zweiten Adapter versendet wird, haben dicke Wände zwischen WLAN Verstärker und Router keinen Einfluss mehr auf die Signalübertragung des WLAN Netzes, welches der Adapter aufbaut. So können die Powerline Adapter die Reichweite deutlich besser erhöhen als herkömmliche WLAN Repeater.

Die Powerline Adapter mit WLAN Funktion bieten die bekannten Hersteller, wie AVM mit Fritz, Devolo, Netgear und TP-Link, an. Jedoch sind sie in ihrer Herstellung teurer als normale WLAN Repeater.

Ein weiterer Nachteil liegt darin, dass die Powerline Adapter abhängig von der Stromleitung sind. So kann das empfangene WLAN Signal von Steckdose zu Steckdose variieren und du solltest den WLAN-Adapter nicht an eine Steckdosenleiste anschließen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du WLAN-Repeater vergleichen und bewerten

Im Folgenden Abschnitt wollen wir dir zeigen, anhand welcher verschiedenen Eigenschaften du WLAN-Verstärker bewerten und vergleichen kannst. Wir werden dir die verschiedenen Funktionen von WLAN-Repeatern vorstellen, sodass du den besten WLAN-Verstärker für dich findet. Welcher WLAN-Repeater am besten für dich ist, wirst du nach diesem Abschnitt bewerten können.

Bevor du deinen WLAN-Verstärker kaufst, solltest du besonders auf folgende Eigenschaften achten:

  • Funkstandards / WLAN-Typ
  • Frequenz
  • Übertragungsrate
  • LAN-Anschlüsse
  • Integrierte Steckdose
  • Größe
  • Design
  • Verschlüsselungen
  • WPS-Funktion
  • App

Was genau diese Eigenschaften bedeuten und welche Werte optimal sind, zeigen wir dir jetzt.

Funkstandards / WLAN-Typ

Vor dem Kauf solltest du darauf achten, dass dein WLAN Extender einen gängigen Funkstandard unterstützt. Üblicherweise wird auf 802.11 A/B/G oder Wi-Fi 4 (früher bekannt als 802.11 n) gefunkt. Dein Router und dein WLAN Repeater sind kompatibel, wenn sie die selben Funkstandards unterstützen. Du kannst also auch problemlos zum Beispiel eine Fritz!Box mit einem WLAN Repeater von Netgear nutzen.

Ein Repeater mit Wi-Fi 5 (früher bekannt als 802.11 ac WLAN) funkt üblicherweise schneller als WLAN Extender mit den gängigen Funkstandards. Dieser WLAN Typ wird meistens nur von Dualband Repeatern genutzt, die auch aufgrund der zwei Frequenzbänder schneller funken.

Die modernen Repeater verfügen über mindestens einen gängigen WLAN Typ, sodass sie mit einem großen Anteil der Router kompatibel sind, egal von welchem Hersteller. Der momentan gängigste Funkstandard ist Wi-Fi 4. Mit diesem Funkstandard funken die meisten Router und Repeater.

Frequenz

Die Frequenzbänder des WLAN Repeaters hängen direkt mit der Übertragungsgeschwindigkeit zusammen. Mit einer höheren Frequenz kannst du auch deine kabellose Signalübertragung erhöhen.

WLAN Repeater funken entweder auf dem 2,4 GHz oder dem 5,0 GHz Frequenzband. Auf dem 2,4 GHz Band kannst du WLAN Geschwindigkeiten von bis zu 600 Mbit/s empfangen, auf dem 5,0 GHz Band sogar bis zu 1300 Mbit/s. Günstige Repeater funken immer auf dem 2,4 GHz, Dualband Repeater immer auf dem 5,0 GHz Frequenzband.

WLAN Verstärker, die lediglich auf dem 2,4 GHz Frequenzband senden, halbieren die WLAN Geschwindigkeit. Das liegt daran, dass sie das WLAN Signal auf dem selben Frequenzband senden und empfangen.

Die Lösung bieten die etwas teureren Repeater mit Dualband, die neben dem 2,4 GHz auch auf dem 5,0 GHz Band senden. Das sogenannte Crossband-Repeating der Dualband Repeater ermöglicht also eine gleich hohe Signalübertragung.

Wenn dir eine hohe Übertragungsgeschwindigkeit wichtig ist, solltest du über einen WLAN Verstärker mit Dualband nachdenken.

Übertragungsrate

Die Übertragungsraten der heutigen WLAN Verstärker können stark varrieren. Du musst entscheiden, welche Datenrate für dich nötig ist. 300 Mbit/s sind meistens schon ausreichend und fast alle heutigen WLAN Repeater erfüllen diese Übertragungsgeschwindigkeit.

Alle von uns vorgestellten WLAN Verstärker weisen mindestens eine Übertragungsrate von 300 Mbit/s auf. Für etwas mehr Geld kannst du allerdings auch einen Repeater mit einer Datenrate von bis zu 1300Mbit/s kaufen.

Die tatsächliche Übertragungsrate hängt bei klassischen WLAN Repeatern auch von ihrem Aufstellort ab. Wie wir in einem späteren Abschnitt noch erklären, musst du deinen WLAN Repeater am besten dort aufstellen, wo bereits ein gutes Signal besteht.

Wie schon zuvor erwähnt, hängt die Übertragungsrate stark von den Frequenzbändern ab. Die stärkste Übertragungsgeschwindigkeit liefern Powerline Adapter mit WLAN Funktion, die ein Dualband besitzen.

Nicht nur empfangen sie das volle WLAN Signal vom Router, sondern senden auch auf zwei Frequenzbändern mit WLAN Geschwindigkeiten über 1200 Mbit/s. Dafür musst du jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen.

LAN-Anschlüsse

Ein WLAN Verstärker mit LAN-Eingang eignet sich für dich, wenn du Geräte ohne WLAN Funktion, wie zum Beispiel Fernseher, an dein WLAN-Netz anschließen willst. Auch Notebooks oder Spielekonsolen kannst du über den LAN-Port an deinen WLAN-Extender anschließen, um ein besseres Signal zu erhalten.

Dabei solltest du auch zwischen Fast-Ethernet LAN-Ports und Gigabit LAN-Anschlüssen unterscheiden. Gigabit LAN-Anschlüsse haben eine schnellere Übertragungsrate. Ein WLAN Verstärker mit einem oder mehreren Gigabit LAN-Anschlüssen lohnt sich besonders für Online-Gaming oder Streaming.

WLAN Verstärker können insgesamt bis zu drei LAN-Anschlüsse haben. Dadurch kannst du möglichst viele Geräte mit der optimalen Geschwindigkeit ausstatten.

Wenn du aber nur die Reichweite deines WLAN verbessern willst, ohne spezielle Geräte an deinen Repeater anzuschließen, brauchst du keinen LAN-Port.

Manche WLAN Repeater verfügen außerdem über einen USB-Anschluss. Dadurch kannst du zum Beispiel auch Drucker mit deinem WLAN verbinden.

WLAN Repeater mit LAN-Anschluessen

WLAN Repeater mit LAN-Anschlüssen sind ratsam, wenn Geräte ohne WLAN-Funktion angeschlossen werden sollen.

Integrierte Steckdose

Wenn du weiterhin die Steckdose nutzen möchtest, die von deinem WLAN Verstärker blockiert wird, kannst du einen WLAN Repeater mit integrierter Steckdose kaufen. Das ist nicht viel teurer als eine Standardvariante.

Die Steckdose, in der du deinen WLAN Verstärker angeschlossen hast, kannst du also weiterhin so benutzen, wie bisher. Die Stromstärke veränderst sich fast nicht. Bei Amazon findest du manchmal neben der von uns vorgestellten Variante des WLAN Repeaters auch eine Variante mit integrierter Steckdose.

Eine integrierte Steckdose ist bei klassischen WLAN Repeatern weniger wichtig als bei Powerline-Repeatern. Klassiche WLAN Verstärker kannst du nämlich in einer Steckdosenleiste anschließen. Dies solltest du bei Powerline Adaptern mit WLAN Funktion nicht tun.

Timo WilligesNetzwerke-Experte

Deine Steckdosen spielen eine große Rolle beim Kauf eines W-Lan Repeaters. Hast du genug Steckdosen in deinem Haus oder deiner Wohnung, sodass du eine dauerhaft entbehren kannst? Wenn nicht, achte auf eine integrierte Steckdose im Repeater. Checke vorher, beispielsweise mit deinem Handy, an welcher Stelle der Repeater bei dir sinnvoll platziert werden kann. Der Repeater wiederholt das Signal, was er bekommt. Ist das schon schlecht oder stellenweise nicht verfügbar, bringt es dir keinen Mehrwert.

Größe

Damit dein Gerät keine Lichtschalter verdeckt, die möglicherweise über der Steckdose angeordet sind, sollte dein WLAN Extender möglichst klein und kompakt sein.

Teurere Repeater sind meist jedoch größer als günstigere. Besonders WLAN Repeater mit Dualband weisen größere Maße wegen der zwei Frequenzbänder auf. Eine externe Antenne kann außerdem auch Einfluss auf die Größe und Kompaktheit deines WLAN Verstärkers haben.

Die Größe des WLAN Extenders sollte bei deiner Kaufentscheidung jedoch zweitrangig sein. Lege vor deinem Kauf schon deinen Aufstellort fest und überlege, ob ein großer Repeater einen Lichtschalter verdecken oder aus anderen Gründen nicht passen könnte.

Die größten von uns vorgestellten WLAN Repeater besitzen eine lange Seite von über 15 cm, die kleinsten von unter 10 cm.

Design

Damit dein WLAN Verstärker nicht stark auffällt, kannst du dir einen unauffällig designten Repeater kaufen.

Die meisten Repeater sind in schlichten Farben gehalten. Oft sind die WLAN Verstärker weiß oder grau, lediglich AVM Fritz! Repeater sind zudem rot.

Worauf du beim Design von klassischen WLAN Repeatern achten kannst, sind LED Anzeigen. Die LED Anzeigen zeigen dir das WLAN Signal vom Router dort, wo du deinen kabellosen Verstärker anschließt. Dadurch kannst du leicht den optimalen Aufstellort für deinen WLAN Extender ermitteln.

Eine weitere optische Besonderheit haben WLAN Repeater mit externen Antennen. Externe Antennen haben einen kleinen Einfluss darauf, wie gut das WLAN Signal empfangen und gesendet wird, aber keinen großen.

Weißer WLAN Repeater

Die meisten WLAN Repeater sind schlicht designt und in unauffälligen Farben gehalten.

Verschlüsselungen

Sodass dein WLAN Netzwerk die bestmögliche Sicherheit gewährleistet, sollte dein WLAN Verstärker alle gängigen Verschlüsselungen aufweisen. Besonders wichtig ist die WPA2 Verschlüsselung. Falls dein Repeater diese nicht aufweist, so sollte dein WLAN Verstärker wenigstens die WPA und WEP Verschlüsselungen unterstützen.

Alle von uns vorgestellten WLAN Repeater weisen die WPA2 Verschlüsselung auf, da diese besonders wichtig für die Sicherheit deines kabellosen Netzwerks ist. Durch die WPA2-Verschlüsselung kann nicht jeder einfach auf dein WLAN Netz zugreifen, sondern nur mit einem von dir festgelegten Passwort.

Du solltest keinen WLAN Extender ohne WPA2-Schlüssel kaufen. WPA und WEP Verschlüsselungen liefern weitere Sicherheit für dein WLAN-Netz.

WPS-Funktion

Die WPS Funktion ist wichtig für die Einrichtung deines WLAN Repeaters, denn dadurch kannst du in wenigen Sekunden deinen Verstärker auf sichere Weise einrichten.

Durch das Wifi Protected Setup wird auf Knopfdruck eine Verbindung zwischen deinem Router und deinem WLAN Verstärker aufgebaut. Mit einer WPS-Taste musst du dich also nicht durch eine lästige Anleitung kämpfen.

App

Devolo bietet für seine Powerline-Repeater eine App an, wodurch du dein WLAN-Netzwerk einrichten und verwalten kannst.

Dadurch kannst du dein WLAN-Netz verwalten, selbst wenn du nicht zu Hause bist. Das bietet dir mehr Sicherheit für dein Netzwerk, welches der Powerline-Repeater aufbaut.

Wlan-Symbol am Handy

Mithilfe eines Wlan Repeaters kannst du zum Beispiel auch in einem anderen Stockwerk Wlan auf den Smartphone kriegen. (Foto: geralt / Pixabay.com)

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema WLAN-Repeater

Wo sollte ich den WLAN-Extender aufstellen?

Den klassischen WLAN-Repeater stellst du am besten auf halber Strecke zwischen dir, als Empfänger, und deinem Router auf. Lege besonders Wert darauf, wie gut das WLAN-Signal dort ist, wo du den Repeater aufstellen willst.

Die Entfernung zwischen Router und WLAN-Repeater sollte nicht zu groß sein. Als Hilfestellung dienen dir bei vielen WLAN-Verstärken dafür angebrachte Leuchten.

Außerdem solltest du deinen WLAN-Repeater nicht hinter großen Möbeln und, wenn möglich, nicht in Ecken anbringen. Dadurch kann er das WLAN-Netz optimal empfangen und weitergeben. Den klassischen WLAN Repeater kannst du darüber hinaus problemlos an eine Steckdosenleiste anschließen.

Anders ist das bei Powerline Adaptern mit WLAN Funktion. Die Stromleitung ist hier nämlich dafür verantwortlich, wie gut dein Adapter das WLAN-Signal empfängt. Die Signalstärke kann daher von Steckdose zu Steckdose unterschiedlich sein.

Deinen Adapter kannst du jedoch auch da anschließen, wo dein Smartphone oder Tablet bisher kein WLAN-Signal empfängt. Achte aber auch hier darauf, dass du deinen WLAN-Adapter nicht hinter großen Möbeln anschließt, sodass die Reichweite deines WLAN-Netzwerks bestmöglich erhöht wird.

Wie hoch ist der Stromverbrauch von WLAN-Verstärkern?

Ein kleiner WLAN-Repeater mit 3 Watt verbraucht im Jahr rund 20 Kilowattstunden Strom. Bei einem Preis von 30 Cent pro kWh ergibt das jährliche Kosten von 6 Euro.

Der Verbrauch von Dualband-Repeatern fällt jedoch höher aus, da die Verstärker mit Dualband auf zwei Frequenzbändern senden. Aufgrund der zwei Adapter ist auch der Stromverbrauch der Powerline Adapter mit WLAN-Funktion größer.

Manche WLAN Repeater verfügen über einen Stromsparmodus. Wenn der WLAN Repeater also nicht aktiv ist, verringert sich sein Stromverbrauch.

Wie viele WLAN-Repeater kann ich gleichzeitig anschließen?

Rein theoretisch kannst du 254 Repeater gleichzeitig anschließen. Schon ab 20 Verstärkern überschneiden sich aber die Funknetze, sodass kein stabiles WLAN-Netzwerk entsteht.

Du kannst dennoch ohne Probleme mehrere Repeater gleichzeitig an deinen Router anschließen und dadurch die Reichweite deines WLAN-Signals erhöhen. Um den Überblick zu bewahren kannst du deinen WLAN-Extendern Namen geben, je nach Aufstellort.

Beim PowerLAN kannst du beliebig weitere Adapter mit WLAN-Funktion in deine Räumen verteilen, da der an den Router angeschlossene Adapter das WLAN Signal sowieso über die Stromleitung übermittelt.

Was ist ein Access-Point?

Wenn du dich mit dem Thema WLAN-Repeater auseinander gesetzt hast, so bist du bestimmt schon mal auf den Begriff Wireless Access Point gestoßen. Doch was ist ein Access Point eigentlich?

Ein Wireless Access Point ist ein drahtloser Zugangspunkt, durch den du mit deinem Smartphone, Tablet oder Notebook auf das WLAN-Netzwerk zugreifen kannst.

In jedem Haushalt mit einem Internetzugang gibt es mindestens einen Access Point, den Router. Dein WLAN-Verstärker kann aber auch als Access Point dienen.

Der Vorteil ist, dass nicht nur deine WLAN-Reichweite erhöht wird, sondern Gäste von dir können über ein eigenes Gerät auf dein WLAN zugreifen. Dadurch kannst du spezielle Verschlüsselungen über deinen zweiten Access Point, deinen Repeater, freischalten.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.tomshardware.de/grundlagen-wissen-wlan-repeater-wireless-range-extender,testberichte-241852.html


[2] http://www.focus.de/digital/internet/starke-verbindung-dank-wlan-repeater-tipps-zum-repeater-kauf_id_3759368.html

Bildquelle: Pixabay.com / geralt

Bewerte diesen Artikel


34 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von GADGETGOTT.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.